Rufen Sie uns an unter +49 (0)22 38 96 35 15

Beckenbodengymnastik

Dienstag Beginn: 02.10.2018 um 11:00 Uhr
Kursushonorar 7 Stunden a‘ 60 Min. 77,00 Euro

Donnerstag Beginn: 04.10.2018 um 11:00 Uhr
Kursushonorar 7 Stunden a‘ 60 Min. 77,00 Euro

Die Becken Boden Gymnastikkurse sind immer Montag um 11:00 Uhr oder Donnerstag um 11:00 Uhr, Info unter Tel.: 02238 – 96 35 15 oder info@tanzcenter-begoin.de

Sie wollen Ihrem Körper etwas gutes tun ?

Sie wollen sich rundum wohlfühlen?

Wir bieten Ihnen in einem Kurs ab Januar 2013 ein spezielles Trainingsprogramm, dass vielen körperlichen und seelischen Beschwerden gezielt entgegenwirkt. Viele Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen und spezifischere Leiden wie Stressinkontinenz resultieren aus Problemen mit der Becken-Boden-Muskulatur. In einem Grundkurs von 7 Stunden erlernen Sie ein leicht nachvollziehbares Trainingsprogramm. Dieses Programm wurde speziell für Frauen entwickelt und ist für alle Altersstufen geeignet.

 

Was ist Beckenbodengymnastik?

Sie ist die vielleicht unauffälligste Sportart die es gibt. Im Sitzen und Liegen, während der Arbeit im Büro und zu Hause – überall lässt sie sich durchführen. Dabei ist sie überaus wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden, ganz besonders für Frauen. Doch auch Männer profitieren von ihr. Obwohl sie nur wenig Kalorien verbrennt und nicht gegen Cellulite hilft, ist sie besonders empfehlenswert. Das Beckenbodentraining wurde von Dr. Arnold H. Kegel Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt und hat seither an Popularität dazu gewonnen. Mittlerweile ist das Thema weniger tabuisiert.

 

Beckenbodengymnastik stärkt Beckenbodenmuskulatur

Unser Beckenboden besteht im Wesentlichen aus drei Muskelschichten, Bindegewebe und Blutgefäße, sowie Nervengewebe. Diese spannen sich wie ein Trampolin vom Schambein zum Steißbein und umschließen die Genitalbereiche. Sie sorgen nicht nur dafür, dass die inneren Geschlechtsorgane und die Blase an ihrem Platz bleiben. Die Beckenbodenmuskulatur stützt die gesamten Organe des kleinen Beckens. Sind die Muskeln erschlafft, zum Beispiel durch eine Schwangerschaft oder schwere körperliche Belastung, können sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Das kann sich als Inkontinenz, Impotenz, Orgasmusproblemen und verfrühter Ejakulation äußern. In extremen Fällen können sich Blase und Gebärmutter soweit absenken, dass eine Operation nötig wird.

 

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Sie können sich hier gleich unter Buchen anmelden. Vielen Dank.
X